Mauerbausteine bearbeitet

Verwendung:

Für beanspruchte Pflasterungen im Wasserbau, für lagerhaftes Bruchsteinmauerwek (regel- und unregelmäßig) und Zyklopenmauerwek für Gartenmauern, Haussockeln, Friedhofsmauern, Stückmauern, Brückenpfeiler und Widerlager, im Kraftwerksbau für Wehrsohlen und Trennpfeiler. Die Mauersteine können in Mörtel versetzt als Verkleidungsmauerwek vor Stahlbetonwänden ausgeführt, parallel mit hinterer Schalung in Beton versetzt und lose aufeinander geschichtet werden, was zu unterschiedlicher Optik führt.

Bearbeitung:

Die zweiseitig lagerhaften Bruchsteine werden maschinell vorgespalten und händisch nachbearbeitet. sie haben eine genaue rechtwinklige Sicht- und Stirnfläche, die zwei Lagerflächen sind +/- parallel. Die Steine sind absolut forst- und abriebfest, die Farbe grau bis anthrazit, teilweise weiß.